2  0  2  0

 

Hörmal

mischt mit

beim

 

Podcast-

Projekt

 

 

EN MASSE

Das Hauptstadtkulturprojekt en masse eröffnet neue Perspektiven auf Bern. In sechs Audioserien erzählen wir Geschichten aus, über und mit Bern: unterhaltsam, überraschend, spannend. Über eine Hör-Landkarte können die Podcasts am Handlungsort nachvollzogen werden.

 

Neu : Ausleihstationen in der Altstadt

Zum Anhören der bisher veröffentlichten Folgen können Abspielgeräte ausgeliehen werden: In der Universitätsbibliothek Münstergasse stehen zwei gemütliche Lesesessel zum Hören bereit. Und bei der Infostelle des Berner Münsters können Geräte ausgeliehen werden, um damit einen Spaziergang zu machen.

 

         

             Ab 23. Februar 2020 EN MASSE zum Ersten :

 

Eine 28-teilige Erkundung im SANDSTEINREICH BERN zusammen mit Kulturschaffenden, Fachpersonen und Liebhaber*innen zu fünf thematischen Schwerpunkten an verschiedensten Schauplätzen: sandsteinige Geschichten von heutigen Autor*innen, Radioreportagen einer Zeitreisenden von Baustellen aus acht Jahrhunderten, Nahaufnahmen der aktuellen Arbeiten am Münster, Lobreden zu wenig beachteten Objekten und Aspekten der Sandsteinkultur sowie ein bunter Erfahrungs- und Wissensaustausch im Sandsteinmuseum Krauchthal.

       

        Ab 24. September 2020 EN MASSE zum Zweiten :

 

Ein Politthriller über Berns Verflechtungen in den Kolonialismus und die Kommunikation in der Pflanzenwelt. Auch in Bern lassen sich einige Verknüpfungen zu Kolonialverbrechen aufspüren – sie werden oft ignoriert oder geleugnet. Doch was, wenn es Zeug*innen gibt, die bei den verbrecherischen Entscheidungen dabei waren? Pflanzen und Bäume kommunizieren über ein jahrhundertealtes Netzwerk, welches ausserhalb der Sinneswahrnehmung und dem Lebenszeitraum eines Menschen liegt. Was, wenn wir dieses wahrnehmen könnten? Was würde die Pflanzenwelt uns beweisen? Und wen klagt sie an?

                 

Ab 15. Oktober EN MASSE zum Dritten :

 

Sei dabei - sei dagegen! In den vier dokufiktionalen DRGÄGE-Episoden werden historische und frei erfundene Protestbewegungen in Bern vorgestellt. In dazuge-hörigen Gesprächen kommen Ausnahmezustände und ihre Entstehungsbeding-ungen zur Sprache.

In der ersten Episode sind zwei Berner Journalist*innen einer Jahrhundertgeschichte auf der Spur: Eine Maschine soll anhand historischer Daten eine allgemeingültige Protestformel finden, mit der gesellschaftliche Veränderungen angestossen werden können. Das hochexplosive Experiment interessiert nicht nur die Presse, sondern ruft auch den Geheimdienst auf den Plan... Chaos ist vorprogrammiert.

J ä g e r I N N E N ?

Sissi, die Kaiserin, die am liebsten Jägerin war... Die Sonderausstellung 2018 des Schweizer Museums für Wild und Jagd auf Schloss Landshut trug den Titel Lippenstift und Patrone.

 

Alle Geschichten der Jägerinnen in der Ausstellung ...

Berner Stadtführer

 

für Einheimische - und für solche, die es werden wollen:

 

    www.bärnischeso.ch

 

Hörmal hat hörbar mitgewirkt!

Audio-Collage.mp3
MP3 Audio Datei 11.1 MB